[HowTo] Openmediavault + SSL Shared Host in NGINX + owncloud App + Server Name Indication

Der Titel hört sich super kompliziert an, und das Problem was auch nicht ganz so einfach zu knacken 🙂

Was will ich eigentlich erreichen? Ich hab zu Hausen einen OpenMediaVault NAS am laufen. Hier kann man im App Prinzip Pakete nachinstallieren (teschnisch einfach ein apt-get ;)). Es gibt auch eine ownCloud app, die sich um die generelle Konfiguration von Nginx, PHP und den Pfaden kümmert. Mein Problem liegt jetzt aber darin, dass ich verschiedene SSL-Seiten zu Hause hosten möchte. und jetzt beginnt das Problem.

omv_apps

Nun habe ich mich mal näher mit OMV auseinander gesetzt. Um herauszufinden, welche Pakte im OMV-Plugin sind, habe ich einfach per dpkg die Dateien des installieren Paketes anzeigen lassen:

So sah dann das Ergebnis aus:

Für mich interessant war jetzt eben die Konfiguration des NGINX Web-Servers. Dies passiert in dieser Datei /usr/share/openmediavault/mkconf/nginx.d/owncloud.

Hier werde ich jetzt einige Anpassungen für meine Bedürfnisse vornehmen.

[HowTo] LNMP – VPS mit wenig Ressourcen Nginx & PHP

LNMP-debianvps-300x257Wollt auch Ihr Eurer eigener Herr über einen Server sein? Scheut Euch aber einen dedizierten Root-Server zu mieten? Die Lösung sind kleine vServer, die Euch vollen Admin Zugriff erlauben. Ihr seid euer Herr.

Hat man ein „Low powered“ VPS mit wenig CPU & RAM, muss man genau hinschauen was man installiert. Eine Möglichkeit Ressourcen zu sparen ist, anstatt dem weit verbreiteten Indianer (Apache) auf den schlanken Nginx Webserver zu setzten.

Hier ein kleinen HowTo, wie Ihr Euren VPS mit Nginx & PHP einrichtet.

Als erstes sollte man die „Dotdeb“ Quellen zu seinem System hinzufügen.Hierzu bearbeitet man die Sources von apt (/etc/apt/sources.list)

und fügt am Ende einfach diese Zeilen ein:

Um die Paketquellen nutzen zu können, müsst ihr den „Repository-Key“ noch hinzufügen, indem ihr folgende schritte ausführt:

Der nächste Schritt ist optional. Ihr könnt dem System eine höhere Priorität für die DetDeb Paketquellen geben, müsst dies aber nicht. Einfach diese Datei anlegen „/etc/apt/preferences.d/dotdeb“

folgenden Inhalt einfügen:

Um zu checken, aus welchem Repository nun die Pakete installiert werden einfach folgenden Befehl ausführen.

Jetzt geht’s erst richtig los

Mit dem folgenden Befehl installiert Ihr Nginx & PHP

Jetzt schnell noch ein Root Verzeichnis für den Webserver anlegen

Seit Nginx 1.4 werden die Seiten ähnlich wie bei Apache im Ordner /etc/nginx/sites-enables konfiguriert. Hier sollten Symlinks zu files im Verzeichnis /etc/nginx/sites-available erzeugt werden.

und folgenden Inhalt einfügen:

Jetzt besagten Symlink erzeugen:

Und fertig … Neginx neu starten

Legt nun eine Datei (phpinfo.php) in /var/www an und ruft diese im Browser auf.

Wenn Ihr jetzt einen Fehler bekommt „502 Bad Gateway“, dann müsst Ihr noch folgende Zeile in der Datei (/etc/php5/fpm/pool.d/www.conf) ändern:

PHP durchstarten und fertig 🙂

Alles zu Thema MySQL blogge ich demnächst.

Natürlich könnt Ihr auch hier die bereits geboggten Performance Enhancements eines PHP Caches nutzen.