VMWare – Shrink/Compact Disk eines Linux Gastes

Im Zeitalter von SSDs ist man wieder mehr darauf bedacht, Speicherplatz zu sparen. Im Normalfall hat man seine VMs ja heutzutage auf eher kleineren SSD liegen, so dass man sicher stellen muss, dass diese Files von Zeit zu Zeit „ge-shrinked“ werden.

Ein einfaches schrinken des Diskfiles unter VMWare führt in den meisten fällen nicht zu gewünschten Ergebnis.

So sind beispielsweise nur ~13GB im Gast belegt, das Diskfile ist jedoch ganze 100GB groß. Um für VMWare den freien Speicherplatz zu markieren, muss dieser mit NULL/Zero vollgeschrieben werden. Dies mach aber auch nur sinn, wenn vorher alle Daten an den Anfang des Files verschoben wurden. Somit besteht die Prozedur aus 1. dem Defragmentieren und 2. dem Wipen der Disk, wo sich keine Daten befinden.

Danach wurden knapp 87GB wieder freigegeben, da diese nicht benutzt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.