Apache für LOW Memory VPS/Raspberry Pi optimieren

Apache und LOW Memory vertragen sich ja nicht so wirklich, deshalb eines Vorweg, man sollte wenn man nich unbedingt Apache braucht, auf Alternative wie nginx oder Lighttpd setzen. Ich betreibe eigentlich nur auf allen meinen kleineren Systemen (<2GB Ram) nur nginx und (<256MB Ram) lighttpd. Hier haben ich auch einen Link zu einer Low Memory LLMP Konfiguration.

Nichts desto trotz benötigt man manchmal unbedingt einen Indianer, und so kann man ihn auch auf einem Low Mem Server betreiben.

Also wie gesagt ist das größte Problem der Speicher den der Apache braucht. In der Konfigurationsdatei
/etc/apache2/apache2.conf kann man die Einstellungen tunen.

nano /etc/apache2/apache2.conf

In der Konfigurationsdatei dann folgende Konfiguration vornehmen:

<IfModule mpm_prefork_module>
    StartServers          1
    MinSpareServers       1
    MaxSpareServers       3
    MaxClients           10
    MaxRequestsPerChild 3000
</IfModule>
 
<IfModule mpm_worker_module>
    StartServers          1
    MinSpareThreads       5
    MaxSpareThreads      15 
    ThreadLimit          25
    ThreadsPerChild       5
    MaxClients           25
    MaxRequestsPerChild 200
</IfModule>

Des weiteren empfiehlt sich das Timeout zu reduzieren. KeepAliveTimeout sollte nicht mehr als 15 (Sekunden) betragen.

Nach diesen Einstellungen ist Apache schon wesentlich genügsamen. Jetzt sollte man noch nicht benötigte Module deaktivieren. Mit diesem Befehl seht Ihr alle Apache Module.

apache2ctl -M

Bildschirmfoto 2015-11-15 um 12.21.51

Um beispielsweise einen WordPress Blog zu hosten brauch man folgende Module (wie gesagt, WordPress läuft auch unter nginx & Lighttpd).

LoadModule dir_module modules/mod_dir.so
LoadModule log_config_module modules/mod_log_config.so
LoadModule mime_module modules/mod_mime.so
LoadModule setenvif_module modules/mod_setenvif.so
LoadModule alias_module modules/mod_alias.so
LoadModule authz_host_module modules/mod_authz_host.so
LoadModule rewrite_module modules/mod_rewrite.so

Um ein Modul zu deaktivieren kann man entweder die Konfigurationsdatei oder aber folgenden Befehl ausführen:

# Modul aktivieren
a2enmod module_name
#Modul deaktivieren
a2dismod module_name

Anschließend noch den Apache neu starten und Spaß haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.